Hippokrates... und sein häufig zitierter Eid


Der "Eid des Hippokrates" wird oft herangezogen, wenn es um Moral und Ethik in der Medizin geht. Das gilt natürlich genauso für Zahnärzte wie für Allgemeinmediziner.

Was viele nicht wissen: In Deutschland muss kein Mediziner diesen Eid leisten, der dem antiken griechischen Arzt Hippokrates (einem Begründer der modernen Medizin, geboren um 460 vor Christus) zugeschrieben wird und der Verhaltensregeln für die Ausübung des ärztlichen Berufes enthält.

Ein wichtiger Grundsatz dieses Eides ist es, das Wohl des Patienten zum obersten Gebot zu erheben und dem Patienten nicht zu schaden. Eigentlich sollte dies ja damals wie heute selbstverständlich sein, erstaunlich aber, dass es dennoch so ausdrücklich erwähnt wird...

 

Wir jedenfalls fühlen uns diesem alten Leitsatz nach wie vor verpflichtet. Unser Ziel ist deshalb:



Die optimale und individuelle zahnmedizinische Versorgung unserer Patienten.

 

 

Bei uns steht der Patient im Vordergrund, nicht die Art seiner Krankenversicherung.

"Fließbandabfertigung" und lange Wartezeiten gibt es bei uns nicht, kurzfristige Terminvereinbarungen sind jederzeit möglich.